Wir über uns

Die Kita

Lage und Räumlichkeiten

Die Kita Horizon befindet sich auf halber Höhe der Warthestraße im Süden Neuköllns, zwischen den U-Bahnhöfen Leinestrasse und Hermannstrasse. Die Kita Räumlichkeiten befinden sich in einem ehemaligen Stoffgeschäft im Erdgeschoß eines Altbaus.

Das unmittelbare Außengelände ist abwechslungsreich und vielseitig:

  • 2 Spielplätze in nächster Nähe (Wartheplatz, 50m entfernt) und Towerspielplatz (am Tempelhofer Feld) ermöglichen kurze und unkomplizierte Ausflüge im Alltag. An zahlreichen Sommertagen endet der Kitatag draußen unter freiem Himmel, um das schöne Wetter maximal auszukosten.
  • Mit dem Körner Park und dem Tempelhofer Feld, beide fußläufig erreichbar, haben wir 2 Orte, an denen die Kinder ihren Bewegungsdrang frei ausleben können.

Bei größeren Gruppenausflügen in der Stadt kommt uns die gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr entgegen: Zugang zu Bus, U-Bahn (U8) und S-Bahn (Ringbahn) via Hermannstrasse.

Die 120m² der Kita sind wie folgt aufgeteilt:

  • die Garderobe – die Räumlichkeit, in der die Kinder gebracht und in Empfang genommen werden
  • der blaue Raum – Ort für ruhiges Spielen und Ort für die Aktivitäten der Kleinsten, sowie Schlafsaal der Kleinsten
  • der orangene Raum – großer Gemeinschaftsraum mit integrierter Küche. Dort werden gemeinsam die Mahlzeiten eingenommen, gebastelt, Gesellschaftsspiele gespielt oder ruhige Aktivitäten während der Mittagsschlafzeit angeboten.
  • der grüne Raum – dort können die Kinder sich verausgaben, klettern und rutschen. Der Raum ist vor allem für die Größeren konzipiert. Sie gehen dort verschiedenen Aktivitäten nach, halten den Morgenkreis dort ab und ruhen hier über Mittag.
  • das Bad – ausgestattet mit einer Wickelkommode, einer Dusche, 2 Kinder-WC’s und 2 Kinderwasch-becken.

Zusammensetzung der Kita-Gruppe

Die Kita Horizon ist für 17 Kinder im Alter zwischen 18 Monaten und 6 Jahren ausgelegt.

Je nach Aktivität, wird die Gruppe in 3 Untergruppen aufgeteilt:

  • Die Kleinen (0-2 Jahre) und die Mittleren (2-3½ Jahre) oder
  • die Mittleren (2-3½ Jahre) und die Großen (3-6 Jahre).

Es erscheint uns wichtig, dass jedes Kind von Gleichaltrigen umgeben ist, um gemeinsam Erfahrungen zu sammeln/ zu experimentieren. In diesem Sinne versuchen wir, ein etwaiges Gleichgewicht bei Geschlecht & Anzahl der verschiedenen Altersstufen zu wahren. Bestimmte Aktivitäten finden in der gesamten Gruppe statt, um den Kontakt mit älteren und jüngeren Kindern möglich zu machen.

Alle Kinder sind zwei- bzw. dreisprachig.

Die Öffnungszeiten

Das Erzieherteam ist für die Kinder von 8 – 16:45 Uhr und von Montags bis Freitags im Einsatz.

An Feiertagen, zu Weihnachten/ Jahreswechsel und während 2 Wochen innerhalb der Schulsommerferien bleibt die Kita geschlossen. Über die Daten der zweiwöchigen Sommerschließzeit wird von den Eltern zuvor abgestimmt.
Morgens können die Kinder zwischen 8 und 9:15 Uhr ankommen. Frühstück gibt es zwischen 8:45 und 9:15 Uhr. Um 9:30 Uhr beginnt der tägliche Morgenkreis.

Die Kinder können ab 15:30 und bis spätestens 16:45 Uhr abgeholt werden. Vesper gibt es um 16 Uhr.

Das pädagogische Konzept bei Horizon

Das Erzieherteam setzt sich einerseits aus Personen zusammen, die ihre Ausbildung in Frankreich absolviert haben und andererseits aus Personen, die in Deutschland und oft Berlin ausgebildet wurden.

Diesen Umstand begreifen wir als Bereicherung für Horizon: das Beste aus verschiedenen pädagogischen Richtungen, mit Fokus auf die Erwartungen des Berliner Bildungsprogramms und des französischen Vorschulsystems.
Ausgehend von der tagesaktuellen Situation, dem Wetter, der Stimmung unter den Kindern, werden einige Aktivitäten spontan angeboten. Andere wiederum finden in festen Abständen statt (z.B. Sport, musikal. Früherziehung, Kochen).

Andere Aktivitäten und Angebote finden im Rahmen bestimmter Projekte statt, die sich über einen gewissen Zeitraum erstrecken. Diese Projekte visieren konkrete Fähigkeiten oder Wissensgebiete an, oft von den Kindern selbst angeregt, wie z.B.: „die Planeten“, „Pipi-Kacka“, „Ich“. Diese Projekte bringen die Kinder in Kontakt mit neuen Konzepten, Regeln, Fähigkeiten und ermöglichen somit die Begleitung der kindlichen Entwicklung auf konstruktive und gleichsam spielerische Art und Weise.

Die Horizon-Vorteile

Ernährung & Kochen bei Horizon

Nach mehreren Versuchen mit verschiedenen Caterern, viel die Wahl der Kinder und des Erzieherteams auf den Küchenservice der Freien Waldorfschule Kreuzberg. Die Mahlzeiten sind auschließlich vegetarisch und aus biologischem Anbau.

Frühstück und Vesper werden je nach Tag mit Früchten, Rohkost, Müsli, Brotschnittchen, Trockenobst, Joghurt und Reiskeksen bereitet. Die Zutaten werden von Landkorb geliefert, wiederum ein Bio-Lieferservice.

Mindestens einmal im Monat bereiten die Kinder mit Hilfe eines Erziehers ein Frühstück selbst zu. Sie können hierbei das Ergebnis ihres Schaffens selbst genießen und beim Kochen Textur und Geschmack der Zutaten erkunden.

Heranführung an die Pflanzenwelt und unseren Tempelhofgarten

Die Kita Horizon ist Mitglied des Kollektivgartens auf dem Tempelhofer Feld (Allmende Kontor) und hat somit das Glück, einen eigenen Bereich für seine Pflanzungen nutzen zu dürfen.

Die Eltern haben gemeinsam verschiedene Hochbeete und Strukturen aus Holz und Recyclingmaterial gebaut, und so einen einmaligen Ort zum Spielen, Entdecken und Entspannen geschaffen.
Dort haben die Kinder die Möglichkeit, Samen auszusäen und wachsen zu sehen und den Garten im Wandel der Jahreszeiten wahrzunehmen. Das Gartenprojekt ist umso reizvoller für die Kleinen, da man dort mit Wasser und Erde arbeiten, und dabei auch mal schmutzig werden darf!

Musikalische Früherziehung

Einmal pro Woche ist Musik ganz groß geschrieben in der Kita!

Die Großen hatten die Mission, im Musikgeschäft zusammen neue Instrumente für die Kita auszusuchen. Die Kleinen haben Rasseln selbst gebaut, und nach Lust und Laune personalisiert und dekoriert.
Jede Altergruppe nimmt auf angemessene Weise teil, singend, tanzend, und unter Einsatz verschiedener (vor allem Rhythmus-) instrumente. Die musikalischen Aktivitäten bringen uns, neben Förderung kognitiver und motorischer Entwicklung, wertvolle und ausgelassene Momente in der Gemeinschaft.

Kitasport in der Werner-Seelenbinder-Sporthalle

Die Sporthalle ist 10 Minuten zu Fuß von der Kita entfernt. Dort ist 2 Mal pro Woche ein Zeitraum für unsere Kita reserviert.

Für die Kleinen bietet der wöchentliche Ausflug in die Sporthalle die Möglichkeit, ihre motorischen Fertigkeiten zu Üben, wie z.B.: Springen, Klettern, Balancieren oder rythmische Bewegung zur Musik.

Für die Großen werden gemeinsame Übungen angeboten, bei denen die verschiedenen Teile des Körpers zur Anwendung kommen, wie z.B.: Akrobatik, Yoga, Gymnastik, … verschiedenste Methoden sind gut, um herauszufinden, wer eher biegsam, agil, schnell, stark oder alles auf einmal ist!

Die kulturellen Ausflüge

Die Ausflüge finden in regelmäßigen Abständen statt, um nicht alle Aktivitäten auf ein und denselben Ort zu konzentrieren.

Egal ob im Rahmen eines Projektes oder Einzelausflug, die Ausflüge werden immer im Zusammenhang aufbereitet mit dem „davor“ und „danach“, da es sich stets um eine Erfahrung außerhalb des Kita-Alltagsgeschehens handelt.

Theater, Abendteuer im Wald, Kinderbauernhof oder Zoo – ob bei Regen oder Sonnenschein, die Kinder freuen sich immer auf diese Momente des gemeinsamen unterwegs seins.

Hinführung zu Büchern und dem Vorlesen

Neben dem bilingualen Kontext, in welchem die Kinder in der Kita aufwachsen, nimmt die Heranführung an Bücher und Lektüre auch als Freizeitaktivität und Möglichkeit des Lernens einen großen Stellenwert ein bei Horizon.
In diesem Sinne stellen wir in jeden der 3 pädagogischen Räume (orange, blau und grün) zahlreiche Bücher in beiden Sprachen und für die verschiedenen Altersgruppen passend zur freien Verfügung.

Ein Elternteil leiht monatlich, in Absprache mit den Erziehern, Bücher vom institut francais aus.

Des Weiteren finden regelmäßig Ausflüge in die Helene-Nathan Bibliothek Neukölln statt, wo die Kinder sich selbst die Bücher aussuchen können, die sie ausleihen wollen.


Der Verein: Horizon e.V.

Kurze Gründungsgeschichte von Horizon im Überblick

Winter 2013

Drei junge Eltern auf der Suche nach einer bilingualen Kita für ihre Kinder, lernen sich auf einer Informationsveranstaltung einer Kita in Neukölln kennen.

Da die Wartelisten lang und die Plätze rar sind, beschliessen sie, gemeinsam eine deutsch-francophone Kita zu gründen. Das ist der Beginn des Abendteuers „Horizon“.

Januar-Februar 2014

Ein Verein, Horizon e.V. wird gegründet, die Rechtsform, die es ermöglicht, das Kitaprojekt voranzutreiben.

Die administrativen Schritte mit den Behörden werden eingeleitet.

Eine Infoveranstaltung wird organisiert, um neue Eltern für das Projekt des Kita-Aufbaus zu begeistern, und ihren Kindern einen Platz in einer bilingualen Kita zu verschaffen.

Frühjahr 2014

Die Liste der Eltern wird konkret. Arbeitsgruppen werden gebildet: Fundraising, Pädagogisches Konzept, Personalbeschaffung…

Parallel zeitigen die verschiedenen Anstrengungen zur Geldbeschaffung erste Ergebnisse.

Geeignete Räumlichkeiten wurden in der Warthestraße gefunden. Der Mietvertrag ist im Mai unterzeichnet, die Umbauarbeiten können bald stattfinden!

Juni-Juli-August 2014

Endlich beginnt der Umbau, es bleibt nicht mehr viel Zeit, um die Kita pünktlich zum Schuljahresbeginn zu eröffnen.

Die Eltern werden aktiv und beteiligen sich an den Bauarbeiten.

Auch das pädagogische Team steht inzwischen.

September 2014

Die Kita hat erfolgreich den Besuch der verschiedenen Kontrollinstanzen bestanden (Kitaaufsicht, Brandschutz…).

Die Genehmigung zur Eröffnung ist am 8. September 2014 erteilt, am 9. September ist die Kita offiziell eröffnet! Die ersten Kinder beginnen ihre Einführungszeit.